Muttertagskarte | Distress Oxide Stempelkissen

08:42

http://kartenwind.blogspot.com/2017/04/muttertagskarte-distress-oxide.html
Endlich, endlich komme ich dazu, mit den neuen Distress Oxide Stempelkissen zu spielen. Es ist ja nicht so, als hätte ich sie nicht schon eine Weile auf meinem Schreibtisch liegen... ;D

http://kartenwind.blogspot.com/2017/04/muttertagskarte-distress-oxide.html

Und was soll ich sagen? Sie sind schön soft, irgendwie cremig, und lassen sich wirklich gut mit einem Schwammwerkzeug auftragen (ink blending), wie ihr hier sehen könnt. Eine schöne Ergänzung zu den Distress Ink Stempelkissen.

Material:


Habt ihr die Distress Oxide Stempelkissen schon getestet? Oder interessieren sie euch nicht? Soll ich für euch was testen? Schreibt mir doch einfach einen Kommentar :)

Challenge:



* Ich arbeite für danipeuss.de. Produkte mit einem Stern* wurden mir zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen?

12 Kommentare

  1. Liebe Reni
    Eine wunderschöne Karte!
    Ich warte noch sehnsüchtig auf meine Stempelkissen.... Lieferverzögerung.... freu mich schon, sie dann auch auszuprobieren:-)
    Liebe Grüsse Adriana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oho, na dann wünsche ich dir viel Freude damit - wenn dir dir "normalen" Distress Stempelkissen gefallen, werden es diese sicherlich auch :)
      Viele liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Liebe Reni,
    inzwischen bin ich ganz heiß auf diese Stempelkissen (derzeit nicht lieferbar). Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du sie hier auf deinem Blog noch ein wenig vorstellen könntest.
    Interessieren würde mich u.a., ob sie sich tatsächlich auf dunklem Cardstock deutlich sichtbar abstempeln lassen.
    Reagieren sie stärker auf Wasser(-spritzer) als die Distress Inks?
    Kann man mit ihnen kolorieren?
    Was spricht aus deiner Sicht FÜR diese neuen Inks? Also weshalb stellen sie eine tolle Ergänzung zu den Distress Inks dar?
    Puh, jetzt hast du eine Aufgabe und viele Fragen bekommen. :) Du hast es ja nicht anders gewollt. ;) Ich würde mich riesig freuen, wenn du dir die Zeit gelegentlich hierfür nehmen könntest.

    Doch nun zu deiner Karte: Die neuen Muttertagsstempel sind großartig und wieder so vielseitig einsetzbar. Das Motiv aus dem Set weiß embosst (oder embossed?) und die Herzen auf diese Weise koloriert, das sieht einfach klasse aus. Die Herzen wirken sehr plastisch, toll.
    Tja, und der Hintergrund... Der steigert mein Interesse an den Oxide Inks natürlich noch mehr! :)
    Ich wünsche dir ein schönes und kreatives Wochenende!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katrin! Da muss ich mir ja eine Liste machen *lach* Na da hab ich wenigstens eine Aufgabe ;) Ich werde mal sehen, was ich zusammen bekomme. (Und bei danipeuss haben wir wieder Nachschub der Stempelkissen bekommen, falls es dir schon in den Fingern juckt...)

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und Inspiration! Das nehme ich mir zu Herzen :)
      Auch dir ein schönes, kreatives Wochenende!
      LG Reni

      Löschen
    2. Du solltest künftig vorsichtiger mit derartigen Aufforderungen sein, Reni. *lach*
      Herzliche Grüße
      Katrin
      P.S. Nachschub? Lese ich hier von Nachschub? Jetzt ist guter Rat teuer: Warte ich auf deine Beantwortung meiner Fragen oder schlage ich gleich zu? *grübel*

      Löschen
    3. Nunja, sagen wir's mal so: Die sind überall heiß begehrt und daher hat selbst Ranger schon Schwierigkeiten, der Nachfrage Herr zu werden...

      Löschen
  3. Ich bin immer begeistert, was du für tolle Hintergründe zauberst (also mir gefallen natürlich nicht nur die Hintergründe;)

    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  4. Love your gorgeous card! The colors on the background are fantastic! Thank you so much for sharing with us at Simon Says Stamp Monday Challenge. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebäugle ja auch schon mit diesen Stempelkissen, die normalen Distress-Kissen habe ich und liebe sie. Und nach Deinen Aussagen und bei Deiner traumhaft schönen Karte wird ein Gang in den Stempelladen wohl nicht mehr zu verhindern sein .. *grins*
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich war ja anfangs auch etwas skeptisch, zumal ich viele der "gelayerten" Farbhintergründe häufig recht eintönig / braun fand. Ich habe nun erst angefangen, damit zu spielen und zu testen, aber wie so häufig bei Distress Inks gibt es einfach echt viele Anwendungsmöglichkeiten - vielleicht sogar in Verbindung mit den normalen Dye Inks... We'll see :) Kannst ja gern mal berichten, wenn du damit gearbeitet hast!
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar :)

      Löschen

Schön, dass du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich, von dir zu hören!