Bildtransfer mit Gel Medium | Einladungskarte

09:46

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html
Heute zeige ich euch mal eine Mixed Media Technik, die ich auf Karten bisher noch nicht angewendet habe: Der Bildtransfer mit Gel Medium. Mit dieser Technik könnt ihr relativ problemlos Laserdrucke (Fotos!) oder Bilder aus Magazinen spiegelverkehrt auf euren Untergrund - die Karte - übertragen. Wie's geht, zeige ich euch jetzt:

Benötigte Materialien für den Imagetransfer:

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Zusätzliche Deko:
Wichtig ist, dass ihr keinen Inkjet / Tintenstrahldrucker verwendet, das funktioniert nicht, soweit ich weiß.

Bildtransfer mit Gel Medium:

Ich habe mir ein Bild aus einer älteren Lecker Kochzeitschrift herausgesucht, welches ein geeignetes Format für eine Karte hat (und wo auf der Rückseite nicht gerade ein leckeres Rezept steht ;D ). Das Motiv wird jetzt direkt am Rand entlang ausgeschnitten.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Anschließend kommt das Gel Medium zum Einsatz: streicht das Motiv großzügig damit ein und klebt es auf den Untergrund. Ich hab festeren Cardstock gewählt, weil wir ja hinterher noch mit Wasser hantieren, da würde sich dünneres Papier zu schnell zersetzen.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Jetzt heißt es: Trocknen lassen. So richtig. Als ich diese Technik das erste Mal ausprobiert hatte, war ich nicht geduldig genug und das Motiv war nur teilweise transferiert bzw. löste sich wieder ab. Diese Karte habe ich deshalb über Nacht trocknen lassen.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Nun kommt der spannende Augenblick: Wasser (Sprühflasche) geschnappt und das aufgeklebte Papier ordentlich befeuchtet. Der Kleber hat das vorn aufgedruckte (aufgeklebte) Papier versiegelt, den Rest, die Faserschicht, rubbeln wir jetzt ab.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

So erscheint Stück für Stück das ausgewählte Motiv. Natürlich ist die Technik nicht perfekt (zumindest bei mir nicht), ein paar Stellen hier und da sind nicht 100%ig gut geworden, aber das passt einfach zum Charm dieser Technik. Das muss so sein ;)
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Um dem Bild noch etwas mehr Glanz zu verleihen, hab ich das Ganze noch einmal mit Gel Medium überstrichen, aber die grisseligen Stellen auf den Trauben hätte ich wohl lieber noch einmal etwas befeuchten und abrubbeln sollen. Sei's drum.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Da ich beim Aufkleben des Bildes Gel Medium auch über das Motiv hinaus auf den Cardstock aufgetragen habe, sind diese Stellen auch versiegelt - und können jetzt nicht ohne Weiteres mit bspw. Wasserfarben übermalt werden. An anderer Stelle ist der Cardstock doch unschön aufgeraut. Deshalb habe ich mir Gesso geschnappt, um eine neue Grundierung zu schaffen.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Kurz trocknen lassen und anschließend mit ein paar Tropfen Wasserfarbe einen netten Hintergrund gestaltet.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Das soll's schon gewesen sein mit der Bildtransfertechnik. Im Mixed Media Bereich kombiniert man das schön mit weiteren Schichten, Schablonen und Stempeleien... Ich wollt's nicht übertreiben und habe das Ergebnis ganz schlicht gelassen: ich habe lediglich einen Tag angenäht und den Rand mit einer Schere aufgeraut. So kommt das transferierte Bild richtig gut zur Geltung und erinnert mich ein wenig an einen alten Schinken (also nicht den zum Essen ;) ):
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Diese Transfertechnik klappt wie gesagt auch mit Laserdruck Fotos, jedoch müsst ihr dabei unbedingt beachten, dass das Ergebnis spiegelverkehrt ist. Also am besten vorher das Bild in einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoscape) spiegeln. Ebenfalls interessant ist der Effekt auf Holz. Sieht noch ein wenig rustikaler aus.
http://kartenwind.blogspot.com/2016/06/bildtransfer-mit-gel-medium.html

Na? Habt ihr schon überlegt, welche Zeitungen ihr noch so rumliegen habt? Witzige Ergebnisse kann man auch mit Gesichtern des Geburtstagskinds erreichen: z.B. einfach eine Krone hinterher aufstempeln. Probiert es ruhig aus, es macht richtig Spaß und hat so ein klein wenig auch etwas von Zauberei... :)

Weiterlesen?

4 Kommentare

  1. Eine tolle Idee! Der used look gefällt mir auch richtig gut! Ich meine, schon mal auf Holz transferierte Fotos gesehen zu haben... vermutlich bei Pinterest, hat mir damals auch sehr gut gefallen. Was ich mir auch gut vorstellen könnte, wenn die Traube an manchen Stellen nicht so perfekt übertragen ist (v.a. wenn man so was auf Holz macht). Gibts da ne Möglichkeit dass das Motiv nur stellenweise übertragen wird? Dann einfach nur punktuell mit dem Gelmedium einschmieren, oder? Hmmm, man könnte so viele schöne Dinge machen - irgendwie hab ich mich in letzter Zeit sehr auf Karten "spezialisiert"... aber ich bräuchte dann auch doppelt so viel Zeit um alles umsetzen zu können! ;)
    Deine Karte ist echt super geworden und deine Beschreibung wieder 1a! :)))
    GLG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf Pinterest gibt es die ein oder andere Holz-Version (aber was gibt es da nicht zu sehen ;D)

      Zu deiner Frage: Wahrscheinlich genau so, wie du es beschrieben hast oder das Papier vorher in entsprechende Stücke reißen...

      Vielen Dank :) LG Reni

      Löschen
  2. ...Gel Medium habe ich glaube ich auch noch wo...muss es nur finden *lach* danke für die tolle Anleitung

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich, von dir zu hören!